Der Container wird 50

01. Juni 2016 | Autor: Stre | Kategorien: Schülerarbeiten, Schülerarbeiten Archiv

 

Als Kooperation mit der Künstlerin Karin Demuth und unter Leitung von David Rusek wird vor dem Hafenmuseum am Speicher XI eine Kunstaktion durchgeführt.

Anlässlich des 50-jährigen Frachtcontainerjubiläums in Europa (am 2. 5. 1966 in Rotterdam und drei Tage später, am 5. 5. 1966 in Bremen) wird die Raum- und Zeit- Manufaktur im ehemaligen Überseehafen Bremens (Speicher XI) errichtet. Die Kunstaktion wird als Kooperation mit der Künstlerin Karin Demuth und unter Leitung von David Rusek mit Schülerinnen und Schülern der Werkstatt Aktionskunst sowie der Werkstatt Papier durchgeführt.

Die standardisierten Kisten, welche unsere Wirtschaft, unser Denken und unsere Stadtbilder veränderten, gelten seit 50 Jahren als moderne Antwort auf die alte Frage nach Zeit und Raum.
Die künstlerische Arbeit stellt diese Antwort spielerisch auf den Prüfstand. In zehn Produktionsschritten werden, in Auseinandersetzung mit Zeit, Raum und Stauung, Container gebaut und mit dem seltenen Gut Zeit befüllt.
Die normalerweise fensterlosen Behälter der Raum- und Zeit-Manufaktur werden mit Sichtfenstern versehen und – als Erinnerung an die Hafenarbeit vor der Containerisierung – teilweise in Sackleinen eingeschlagen.

Die Aktion fand bereits an den Termine 04.05. sowie 06.05.16 statt, zur langen Nacht der Museen am 04.06.16 von 19 Uhr bis 1:00 Uhr besteht die Möglichkeit, im Rahmen der Finnissage zu besuchen.

Ort: Am Speicher XI 1, 28217 Bremen

Zeit: 04.06.16 von 19 Uhr bis 1:00

Artikel im Weserkurier (09.05.16):
http://www.weser-kurier.de/bremen_artikel,-Kunstaktion-zum-Jubilaeum-des-Containers-_arid,1370920.html

Seite des Hafenmuseums:
http://www.hafenmuseum-speicherelf.de/Startseite-Aktuelles.html?news=401

Seite der Künstlerin Karin Demuth zur Aktion (mit Bildern):
http://www.aquamiserable.org/home/karin-demuth/raum-und-zeit-manufaktur/