Cyanotypien in der Fotopraxis

16. November 2017 | Autor: Stre | Kategorien: Projekte Fachoberschule, Schülerarbeiten, Schülerarbeiten Archiv

 

Alltagsgegenstände oder Rasterfolien, Blumen und Elemente auf Stoff oder Papier aufgebracht und mit Hilfe des Sonnenlichtes belichtet, danach mit Wasser aus- und abgewaschen. Möglich wird dies dadurch, dass wir vorher unseren Bildträger mit einer lichtempfindlichen Chemie bestreichen. Ein kameraloses Verfahren um die Mitte des 19. Jahrhundert für die Bilderzeugung.

Eines unter vielen Themen aus der Fotopraxis bei Jörg Michaelis.