Aufnahmebedingungen/ Anmeldung

Die Bewerbung setzt den Mittleren Schulabschluss voraus, der in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens mit der Durchschnittsnote 3,3 bewertet worden sein muss.

Seit Januar 2016 gilt laut behördlichem Schreiben zusätzlich, dass Schüler/innen, die den MSA an einer Oberschule erworben haben, in ihrem Zeugnis in den G-Kursen keine schlechtere Note als 3 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik haben dürfen.

25% der Plätze geht an Wiederbewerberinnen und -bewerber, 10% der Plätze werden nach der Härtefallregelung vergeben. Bei gleicher Durchschnittsnote entscheidet das Los.

Seit den Sommerferien 2017 ist eine neue Richtlinie zum Erwerb der Allgemeinen Fachhochschulreife in Kraft getreten. Die erfolgreiche Teilnahme an einem Betriebspraktikum mit gestalterischem Anteil ist ein verpflichtender Bestandteil des Bildungsganges FOS. Das Praktikum findet in drei Phasen zu vorgegeben Zeitabschnitten statt: Phase 1 beginnt eine Woche vor den Herbstferien und beinhaltet die Herbstferien. (3 W.), Phase 2 findet zum Halbjahreswechsel statt und umschließt die Winterferien. (1 W.), Phase 3 beginnt eine Woche vor den Osterferien und endet mit den Osterferien. (3 W.)

Die einjährige Fachoberschule für Gestaltung setzt eine einschlägige abgeschlossene Berufsausbildung voraus.

Anmeldung Fachoberschule (PDF)